Philosophie & Gastgeber

Hotel Team in Saalbach-Hinterglemm

Das Marten

Ein Hotel mit Geschichte.

Wir haben unseren Blick nicht nur ins Hier und Jetzt, sondern auch in die Zukunft gerichtet und blicken gespannt auf das, was diese für unser Marten bereithält. Zugegeben, ab und zu erwischen wir uns dabei, etwas nostalgisch die so langjährige Vergangenheit unseres Hauses Revue passieren zu lassen.

Besonders spannend wird es, wenn unser Senior – der Vater von Gastgeberin Juliane – von den Anfängen des Hotels zu erzählen beginnt. Dann funkeln seine Augen – fast so wie jene von Kindern an Weihnachten vor dem Christbaum. Dann hält der ganze Tisch die Ohren gespitzt – nicht nur, weil der sympathische Salzburger Dialekt manch Ausdrücke beinhaltet, die so mancher Gast noch nie gehört hat – sondern vor allem, weil zwischen den Zeilen pure Leidenschaft für das, was hier über die Jahre aufgebaut wurde, zu hören ist.

Wollte man nun ganz weit ausholen, geht die Geschichte des Hauses bis ins 18. Jahrhundert zurück. Hier wurde der Hof des „Martin“ zum ersten Mal erwähnt und war damals zuerst ein landwirtschaftlicher Betrieb, später ein Bindermeisterbetrieb.

Die Leidenschaft für die Berge und für den Skisport ist jedoch schon seit Generationen vorhanden. Bereits der Großvater von Juliane war Mitbegründer der Hinterglemmer Bergbahnen und ein Wegbereiter des alpinen Tourismus. So wurden 1937 die ersten Skigäste beherbergt. Von der einstigen Jugendherberge für Schulklassen wurde das Haus immer weiter, zuerst zum 3-Stern und schlussendlich zum 4-Stern-Betrieb entwickelt. Heute liegt das Hotel Marten bereits in der fünften Generation der Familie Feiersinger, in der die Liebe zum Berg und zum Haus stets weiter in die Wiege gelegt wird.